KE 4/2008

Im Sommertrimester hat die Studentenmusik vor allem Ständchen gespielt und noch die letzten Möglichkeiten zum Proben genutzt, so weit dies überhaupt möglich war neben den vielen speziellen Anlässen. Finanziell haben die Ständchen an den Klassentagen nichts gebracht; offenbar haben viele unserer Ehemaligen das Prinzip „Geiz ist geil" in ihr Lebensprogramm aufgenommen... Umso erfreulicher dann die Ausnahmen: Abt Martin hat die musikalische Leistung der FM anlässlich der Bischofskonferenz grosszügig honoriert. Danke! Und für ein weiteres ganz besonders schönes Erlebnis danke ich dem Betreffenden: nach dem Ständchen für eine jubilierende Maturaklasse kam ein Ehemaliger zu mir und drückte mir einige Hunderternoten in die Hand. Dies sei für die Konzertreisen, dich ich ihm mit der FM ermöglicht habe. Damals konnte seine Familie nichts bezahlen, heute gehe es ihm aber gut und er könne diese Schuld begleichen. Das ist mir nun das erste Mal passiert! Es weiss jeweils niemand ausser mir, wer wie viel an die Reisen bezahlen kann und auf diese Weise findet ein finanzieller Ausgleich statt. Der Fehlbetrag wird von der FM-Kasse aufgebracht und mit der Hilfe von Sponsoren gelingt es meist, das Geld aufzutreiben. Diese Rückzahlung hat mich nicht nur erstaunt, sondern auch sehr gefreut!
Am 26. Juni verabschiedeten wir uns am Valete von unseren diesjährigen Maturae und Maturi. Einerseits ist es immer ein etwas trauriger Anlass, zum letzten Mal mit den altvertrauten Musikerinnen und Musikern aufzutreten, anderseits ist es auch schön, die Freude über die gelungene Matura mitzuerleben.
Anfangs September werden wir wieder mit der Probenarbeit beginnen. Es muss viel geschehen im kommenden Schuljahr. Es sind neue und gute Ideen eingebracht worden, welche umgesetzt sein wollen, es ist aber auch allerhöchste Zeit, den Weggang der nächsten Maturaklasse im Sommer 2009 vorzubereiten (zwölf Musikerinnen und Musiker werden uns dann verlassen) und vor allem zu versuchen, die vielen Blechbläser, welche uns dann fehlen werden, irgendwie zu ersetzen. Wir brauchen dringend Nachwuchs bei den Posaunen, Tenorhörnern und Hörnern. Dafür herrscht Personalstopp bei den Altsaxophonen...
Zum Schluss möchte ich noch auf unsere aktualisierte Homepage hinweisen. Unter www.studentenmusik.ch sind die verschiedenen Reiseberichte und die entsprechenden Fotos - auch vom Laetarekonzert und dem Valete - zu finden.

Marcel Schuler

Nächster Konzerttermin:

Laetarekonzert 2009: Samstag, 4. April um 19.30 Uhr im Theatersaal der Stiftsschule