KE 4/2007

In dieser Ausgabe soll einmal nicht von der gesamten Studentenmusik, sondern vor allem von der Big Band die Rede sein.
In dieser Formation spielen momentan 17 FM-Mitglieder. Wir treten in klassischer Big Band-Formation auf, allerdings mit kleiner Abweichung: zwei Alt- und zwei Tenorsaxophone, ein Baritonsaxophon, vier Trompeten, zwei Posaunen und zwei Hörner (das ist die Abweichung, eigentlich sollten es vier Posaunen sein) dazu die Rhythmusgruppe, welche aus Schlagzeug, Gitarre, Bassgitarre und Klavier besteht. Wir proben jeden Dienstag eine Stunde lang und ich darf ruhig behaupten, dass sich das Resultat hören lassen darf.
In den Konzerten der Studentenmusik tritt die Big Band jeweils in einem eigenen Block auf und bringt damit Abwechslung ins Programm. Hin und wieder bestreitet die Kleinbesetzung aber auch eigene Konzerte oder wird für Feiern engagiert - zum Beispiel bei Geburtstagsfesten oder bei anderen Anlässen. Ein ganz spezieller Auftritt findet jeweils vor Weihnachten statt. Bereits elf Mal durfte die Big Band die Diplomfeier der Hotelfachschule Belvoirpark in Zürich begleiten. Anfangs fanden diese Feiern im Kleinen Tonhallesaal statt, einmal sogar im Zelt des Zirkus Conelli und seit einigen Jahren im Grossen Tonhallesaal. Es ist für uns natürlich jedes Mal ein spezielles Erlebnis, auf dieser Bühne auftreten zu dürfen. Ebenso speziell ist aber auch die Einladung zum Nachtessen im Restaurant der Hotelfachschule in Zürich. Dieses findet jeweils im Mai oder Juni statt. Diesen Sommer waren wir nicht einfach nur zum Essen eingeladen, sondern Frau Jeanette Felder - sie ist Dozentin an der Hotelfachschule - unterrichtete uns sehr humorvoll, wie man korrekt mit Serviette, Besteck und Geschirr umgeht oder wie der Herr zur Linken der Dame den Stuhl zurechtrückt. Es war ein sehr gelungener und witziger Abend, der nicht nur kulinarisch, sondern auch vom ganzen Ambiente her ein Höhepunkt war.
Nun ist für die Studentenmusik Sommerpause. Dabei hoffe ich natürlich, dass meine Musikerinnen und Musiker trotzdem regelmässig üben und so ihr Können auf dem Instrument bewahren - oder sogar steigern...
Und ende August werden wir mit frischem Schwung und hoffentlich vielen neuen Mitgliedern ins neue Schuljahr starten. Schön wäre es auch, wenn die Studentenmusik wieder vermehrt zu auswärtigen Konzerten eingeladen würde. Haben Sie also keine Hemmungen, sich bei uns zu melden und uns zu engagieren!

Marcel Schuler

Nächster Konzerttermin:

Laetarekonzert 2008: Samstag, 5. April um 19.30 Uhr im Theatersaal der Stiftsschule.