KE 2/2005

Die Grosse Trommel, deren Hinscheiden ich in der letzten Nummer dieser Zeitschrift beklagte, ist durch ein neues und gutes Instrument ersetzt worden. Robin kann nun seine Schläge wieder präzise platzieren. Übrigens sind gleich zwei Robins im Schlagzeugregister an der Arbeit. Der eine spielt die Grosse, der andere die Kleine Trommel. Und dazu ist der eine Robin ein Küchler (Grosse Trommel). Es ist das in der FM am häufigsten vertretene Geschlecht. Zwei Brüder und ihr Cousin. Robin ist der Cousin. Aber ich möchte mich ja hier nicht über Genealogie auslassen, sondern etwas über unser Tun in der Studentenmusik berichten.
Wenn Sie das lesen, ist das Laetarekonzert bereits vorbei und ich bin daran, die Konzertreise nach Slowenien vorzubereiten. In der Einladung zum Laetarekonzert habe ich in der internen Monatsinfo der Schule unter anderem folgendes geschrieben: „Zum 52. Male findet das von P. Roman ins Leben gerufene Konzert statt, nachdem er im Herbst 1953 die damalige Feldmusik übernahm. Laetarekonzert heisst es deshalb, weil es immer am Samstag vor oder nach dem Laetaresonntag stattfindet. Dies ist der vierte Fastensonntag und zu Beginn des Gottesdienstes singen die Mönche „Laetare Ierusalem" (Freu dich, Stadt Jerusalem!); deshalb der Name."
Wie das Laetarekonzert herausgekommen ist, werde ich erst in der nächsten Nummer berichten können, aber vielleicht wäre mittlerweile eine Namensänderung tatsächlich angebracht und wenn Sie einen Vorschlag haben, lassen Sie es mich wissen. Über die Homepage der FM ist meine Mail-Adresse zu finden.
Wenn alles klappt, sollte die Studentenmusik zwischen dem 2. und 6. Mai in Slowenien sein und dort im Bischöflichen Gymnasium von Šentvid (dort lebt übrigens der ehemalige Erzbischof von Ljubljana, Alois Schuster; einigen von Ihnen dürfte dieser Name sicher noch bekannt sein), in Postojna und in Portorož auftreten.
Grosse Sorgen bereitet mir der Abgang der Maturaklasse 2005. Wir verlieren damit zwölf sehr routinierte Bläserinnen und Bläser und damit den grössten Teil des Blechregisters. Wie die ersetzt werden sollen, ist mir im Moment noch ein Rätsel... Vertrauen wir auf die Regenerationskraft der FM und ihre engagierten Mitglieder - aber auch darauf, dass die Eltern ihre Kinder ermutigen, bei uns mitzumachen!

Marcel Schuler

Nächster Konzerttermin:

Das Abschiedskonzert der Maturandinnen und Maturanden 2005 findet am Samstag, den 4. Juni, um 20.00 Uhr im Dorfzentrum Einsiedeln statt.