KE 1/2007

Seit einiger Zeit ist die Besetzung der Big Band nun wieder vollständig. Es spielen fünf Saxophone, vier Trompeten, vier Posaunen - allerdings sind zwei Stimmen mit Hörnern besetzt -, Schlagzeug, Bassgitarre, E-Gitarre und Klavier. Martina bringt den Klang der E-Gitarre ein und das Posaunenregister, welches bisher aus zwei Posaunen und einem Horn bestand, ist durch Michael wieder vierstimmig geworden. Michael ist sogar so routiniert, dass ich ihm nicht einmal die Stimmen für sein Horn umschreiben muss. Er transponiert ganz selbstverständlich.
Am Samstag vor Weihnachten umrahmten wir mit der Big Band zum elften Mal die Diplomfeier der Hotelfachschule Belvoirpark in Zürich. Anfangs fand die Diplomfeier noch im Kleinen Tonhallesaal und einmal sogar im Zelt des Zirkus Conelli statt. Seit mehreren Jahren wird die eindrückliche Feier im Grossen Tonhallesaal abgehalten und es ist eine grosse Ehre für uns, dabei mitzuwirken. Einerseits ist es bewegend, die Entspannung und Freude der Diplomierten nach der sehr harten zweijährigen Ausbildung und der schwierigen Prüfung zu erleben, anderseits ist es etwas ganz Besonderes, auf der Bühne der Tonhalle auftreten zu dürfen und das Ambiente und die tolle Akustik zu geniessen. Es gab sogar einmal einen Posaunisten, der dieses Instrument nur deshalb erlernte, um mit der Big Band in der Tonhalle auftreten zu dürfen. Sein Pech war allerdings, dass ausgerechnet in jenem Jahr, wo er hätte mitspielen können (es war zugleich sein Maturajahr), die Feier in den Kongresshaussaal verlegt wurde. In den nächstfolgenden zwei Jahren fehlte mir aber eine Posaune und so konnte der Ehemalige dann doch noch auf der Bühne der Tonhalle mit dabei sein.
Dass wir jeweils im Sommer im Restaurant der Hotelfachschule zum mehrgängigen Nachtessen eingeladen sind, ist dann der andere Höhepunkt unserer Beziehung zum Belvoirpark. Auch das wäre Motivation genug, um in der Big Band mitzuwirken! Allerdings nehmen die Instrumentalistinnen und Instrumentalisten der Band einiges auf sich. Sie sind Mitglieder der Studentenmusik, proben also in der Gesamtbesetzung zwei Stunden pro Woche, dazu kommen die Probestunde der Big Band, Instrumentalunterricht und das eigene Üben. Bequemlichkeit kann man also den Big Band-Mitgliedern sicher nicht vorwerfen...

Marcel Schuler

Konzerttermine:

Laetarekonzert 2007: Samstag, 31. März um 19.30 Uhr im Theatersaal der Stiftsschule.

Abschiedskonzert 2007: Samstag, 2. Juni um 20.00 Uhr im Dorfzentrum Einsiedeln.